Monthly Archives: March 2019

Vorbereitung zum Ostercafé

Dieses Jahr soll bei uns im Dorf ein Ostercafé am Wochenende vor Ostern im Bürgerhaus stattfinden. Wir wollen uns treffen und einen schönen Nachmittag miteinander verbringen.

Ich habe zugesagt, mich ein wenig um die Tischdekoration zu kümmern. Da ich momentan viel beruflich unterwegs bin, habe ich dieses Wochenende mit den Vorbereitungen begonnen – unter strenger Bewachung 🙂

Lieben Gruß und genießt auch die herrliche Frühlingszeit
Anja

Meine liebe Freundin …

… die mich zum “Basteln” gebracht hat, hat ein sehr schönes Album gemacht. Heute möchte ich gerne auf ihren Blog verweisen. Schau einfach dort vorbei: Anke’s Kreative Vielfalt.

Mehr Bilder sind in ihrem Blogbeitrag: Schmetterlingsalbum.

Sie hat auch ein tolles Video dazu gemacht, es leider aber nicht auf ihrem blog eingestellt. Aber ihr könnt sie sicher fragen, ob sie es euch zeigt 🙂

Lieben Gruß
Anja

Kleine Füße

Da ich momentan sehr viel unterwegs bin, habe ich überlegt, was ich eventuell auch auf einem Hotelzimmer machen kann. Mir fehlt das Werkeln sonst sehr. Nur Papier oder gar den Plotter kann ich nicht einfach so unter den Arm klemmen.

Und da ja – wie bereits erwähnt – hier im Dorf ein kleiner Mensch das licht der Welt erblickt hat, dachte ich mir, ich versuche mich mal an Schuhen.

Ich habe sie gestern Abend noch schnell vorbei gebracht. Und sie passen *freu

Mal sehen, ob ich sie auch in anderen Größen hinbekommen, damit sie auch bei ihren ersten Schritte gleich die richtigen Rennschuhe hat 🙂

Lieben Gruß
Anja

Ein Licht für einen kleinen Menschen

Eine Freundin hat Ende letzten Jahres eine süße kleine Tochter zur Welt gebracht. Damit ihr immer ein Licht scheint, habe ich für sie ein Nachtlicht aus einem Glasbaustein gemacht.

Ich muss ihre Mama mal fragen, ob sie mir ein Bild schickt, wie es in Sophias Zimmer steht. 🙂

Lieben Gruß
Anja

Die Abi-Prüfungen gehen bald los …

… und mein Sohn hat sich ein Abi-Plakat gewünscht.

Da er Mathe sehr gerne mag, konnte ich mich voll austoben *lach
Also habe ich mir Papier geschnappt und erst einmal meinen Schreibtisch für einen Entwurf frei geräumt.

Da er sehr gerne schwarz mag, fiel die Option, das Plakat zu malen aus. Also habe ich den Plotter angeworfen und das erste Mal Stoff beplottet.

Für die Pfote hat sich Ronin etwas geziert, aber auch er hat seine Unterschrift plotten lassen 🙂

Ich drücke Jorin ganz fest die Daumen
Anja